ttc-freital.de
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Neuigkeiten
ttc-freital.de
TTC 49 Freital - Kontakt
TTC 49 Freital - Training
TTC 49 Freital - Mannschaft
TTC 49 Freital - Fotos
TTC 49 Freital - Links

 » Startseite
ttc-freital.de
ttc-freital.de
ttc-freital.de

Willkommen beim TTC 49 Freital.

Auf unseren Webseite finden Sie alle Informationen zum Tischtennis-Club 49 Freital. Neben der Vorstellung aller Mannschaften, diversen Fotos und unseren Trainingszeiten haben Sie auf dieser Seite immer alle aktuellen Ereignisse auf einen Blick. Weitere Auskünfte zum Vereinsleben, unserer Nachwuchsförderung und der Mitgliedschaft finden Sie unter der Rubrik Kontakt.

Viel Spaß wünscht der TTC 49 Freital.
ttc-freital.de

Saisonfazit - 01.07.2017

Die Saison 2016/17 wurde mit dem Abschlussgrillen am Freitag beschlossen. Zeit für ein Fazit der Mannschafts- als auch Einzelergebnisse.

1. Mannschaft
Nach 2 Aufstiegen in Folge ging es für die erste Mannschaft in der 1.Bezirksliga gegen den Abstieg. Die Aufstiegseuphorie beflügelte zu Saisonbeginn, sodass man nach den ersten beiden Spielen mit 3:1 Punkten startete. Im Laufe der Spielzeit machte sich dann doch das erhöhte Niveau der Liga bemerkbar, sodass man mit einem 8.Platz in die Abstiegsrelegation musste. Hier verlor man mit 2:9, sodass man kommende Saison eine Liga tiefer in der 2.Bezirksliga antreten wird. Positiv hervorzuheben sind sowohl Martin als auch Sten mit teilweise stark positiven Einzelbilanzen. Hier geht’s zur Team-Übersicht.

2. Mannschaft
Eine vergleichsweise ruhige Saison erlebte die 2.Mannschaft. Die vergangenen Jahre waren geprägt von regelmäßigen Teilnahmen an der Abstiegsrelegation, die jedoch immer souverän überstanden wurden. Dieses Jahr wurde bereits relativ früh der Nichtabstieg klargemacht. Dies ist umso beachtlicher, wenn man bedenkt, dass aufgrund gesundheitlicher Ausfälle einiger Akteure 8 Ersatzspieler eingesetzt wurden. Diese machten allesamt einen guten Job und trugen somit ebenso zum 7.Platz in der Endabrechnung bei, was bedeutet, dass die zweite Mannschaft auch in der kommenden Saison in der Bezirksklasse aufschlagen wird. Als einzigem Spieler blieb es Micha vorbehalten eine positive Einzelbilanz zu erreichen. Hier geht’s zur Team-Übersicht.

3. Mannschaft
Eine wahre Krimi-Saison erlebte die dritte Mannschaft in der Kreisunion. In einer sehr ausgeglichenen Liga trennten in der Endabrechnung den Dritten und den Achtplatzierten nur 5 Punkte. Am Ende sollte es für die 3.Mannschaft knapp nicht reichen und man schloss die Saison auf dem 8.Platz ab, sodass man den Gang in die 1.Kreisliga antreten muss und im vereinsinternen Derby gegen das Damen-Team antreten darf. Udo als drittbester Einzelakteur der Saison mit einer Bilanz von 41:7 ragte dabei aus dem Team hervor. Hier geht’s zur Team-Übersicht.

4. Mannschaft (Damen)
Eine ebenfalls spannende Saison erlebten die Damen um Kapitänin Kathrin. Aufgrund der Zusammenlegung zweier Staffeln musste man unter die ersten Vier kommen, um die 1.Kreisliga sicher zu halten. Dies gelang dann auch mit einem Sieg im vorletzten Saisonspiel. Punktgleich mit dem Fünftplatzierten wurde eine Punktlandung mit dem 4.Platz erreicht. 4 der 5 Mädels erzielten positive Einzelbilanzen, wobei Anja mit einer 42:3-Quote herausragte, welcher ihr den zweiten Platz in der ligaweiten Auswertung einbrachte. Hier geht’s zur Team-Übersicht.

5. Mannschaft
Dank einer sehr starken Rückrunde gelang der fünften Mannschaft in der 2.Kreisliga ein bemerkenswerter 2.Platz. Begünstigt durch die Hinzunahme von Volkmar zur Rückrunde konnte dieses Ergebnis herausgespielt werden. Herauszuheben ist dabei sicherlich „Wuddl“, der mit 21:3-Rückrundenbilanz als bester Spieler in der zweiten Saisonhälfte auftrumpfte. Mannschaftlich geschlossen konnten alle Stammkräfte positive Einzelbilanzen aufweisen. Das Doppel „Wuddl“/Rico schaffte es gar ungeschlagen über die gesamte Saison zu bleiben. Hier geht’s zur Team-Übersicht.

Jugendmannschaft
In der Jugend-Bezirksliga musste sich die Truppe um Spitzenspieler Philipp ohne den verletzungsbedingt ausgefallenen Marco beweisen. In der Liga mit 16 Mannschaften wurde in der regulären Runde ein 14.Platz erreicht. In der Platzierungsrunde konnte man wieder auf Marco zurückgreifen. Diese machte sich sofort bemerkbar und man ging ungeschlagen durch die Platzierungsrunde. Philipp machte insgesamt seinen Status als Nr. 1 des Teams deutlich und konnte eine sehr gute 24:9 (reguläre Runden) bzw. 5:1 (Platzierungsrunde) Bilanz vorweisen. Hier geht’s zur Team-Übersicht der regulären Runde. Hier geht’s zur Team-Übersicht der Platzierungsrunde.

Kindermannschaft
Die Jüngsten des Vereins schlugen in der Kreisliga Schüler auf. Die Nachwuchsarbeit trägt auch hier so langsam seine Früchte. In den Vorjahren setzte es öfters die ein oder andere deftige Niederlage. Doch in dieser Saison holte man mit 9:23-Punkten den 8.Platz. Rico und Tom sind sicherlich mit sehr starken Einzelbilanzen hervorzuheben. Leider hakte in den Doppeln noch etwas, was ein besseres Ergebnis verhinderte. Dennoch ist ein merklicher Aufwärtstrend zu verzeichnen. Hier geht’s zur Team-Übersicht.

Einzelergebnisse
Für die Highlights der Saison sorgten fast ausschließlich die weiblichen Vertreterinnen des Vereins. Überragend dabei ist Anja als Mitteldeutsche Meisterin der Altersklasse 40 hervorzuheben. Beim „Heimspiel“ in Dippoldiswalde machte sie es im Finale sehr spannend, ehe sie nervenstark mit 3:2 als Siegerin den Tisch verlassen konnte. Weiterhin konnte sie zwei 3.Plätze im Mixed und im Doppel erringen. Margot konnte in ihrer Altersklasse drei 3.Plätze erreichen, sodass sie ebenfalls mit 3 Medaillen ein sehr erfolgreiches Wochenende erlebte. Mit somit insgesamt 6 Medaillen konnte der TTC die maximale Ausbeute bei 2 Akteurinnen bei den Mitteldeutschen Meisterschaften rausholen und somit für das unumstrittene Highlight des Jahres sorgen.
Bei den Sachsenmeisterschaften haben sich ebenfalls die Damen sehr positiv hervorgetan. Als Siegerin im Doppel krönte sich Margot zur Sachsenmeisterin der Altersklasse 60. Ergänzt durch mehrere zweite und dritte Plätze von Anja, Kathrin, Jana und auch Margot konnte sich die Ausbeute der TTC-Mädels auch hier mehr als sehen lassen.
Im Herren-Bereich konnte Jürgen bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren einen starken 3. Platz im Doppel erringen.
In Anerkennung ihrer Leistungen war Anja zusätzlich noch zur Wahl als Sportlerin des Jahres im Landkreis nominiert. Dies zeigt auch den Stellenwert ihrer Erfolge. Am Ende sprang ein siebter Platz bei der Zuschauerwahl zu Buche.

Allen Akteuren einen herzlichen Glückwunsch zu diesen Ergebnissen, die Ansporn für die kommende Saison sein sollten.

25-igste Auflage des Städteturniers - 21.06.2017

Am vergangenen Wochenende fand im niedersächsischen Salzgitter die Jubiläumsauflage des legendären Städteturniers statt. Der TTC ging mit sage und schreibe 9 Akteur/innen ins Rennen. Neben unseren Mädels Anja, Kathrin und Antje (aka Zocki) waren ebenfalls Martin, Daniel, Oli, Uwe, Rico sowie David (aka Mini) im Einsatz. Somit waren die Freitaler gut gerüstet um gegen die Konkurrenz aus Lokstedt (bei Hamburg), Neumarkt (bei Nürnberg) sowie den Gastgebern zu bestehen. Erste sportliche Höchstleistungen vollbrachte bereits der Sportsfreund Siggi (aka Sergey) aus Hamburg, der mit dem Fahrrad die mehr als 230 km lange Strecke von der Hafenstadt nach Salzgitter innerhalb von weniger als 12 Stunden zurücklag und am Freitag nachmittag eintraf. Da noch nicht alle Mannschaften am Freitag vollzählig waren, wurde ein Freundschaftsspiel zwischen dem TTC und einer gemischten Mannschaft aus Lokstedt/Salzgitter abgehalten, welches knapp zugunsten der Sachsen ausging. Am Abend waren dann alle Mannschaften vollzählig. Die Gastgeber organisierten übergroße Haxen, sodass alle Mäuler ausreichend gestopft wurden. Anschließend zeigten die stimmgewaltigen Titelverteidiger aus dem bayrischen Neumarkt, dass sie nicht nur am Tisch eine gute Figur machen, sondern auch musikalisch sehr kreativ sind.

Am nächsten Morgen versammelten sich alle Teilnehmer am Frühstückstisch um gestärkt gegen 11 Uhr die heiligen Hallen zu betreten. Für die Freitaler ging es im ersten Spiel gegen die Hamburger Frohnaturen aus Lokstedt. Durch die fahrradfahrende Verstärkung Sergey konnten die Hafenstädter taktisch günstig aufstellen, sodass am Ende ein friedliches 8:8-Unentschieden herauskam. Im zweiten Auftritt des Tages testete man die Gastgeber aus Salzgitter. Mit starken Spielern aus der ersten Mannschaften gelang es den Niedersachsen das Spiel mit 9:5 für sich zu entscheiden. Der letzte Auftritt war den TTC-Spieler/innen dann gegen die Titelverteidiger aus Neumarkt vorbehalten. Nach guten und engen Spielen führte man mit 8:7, ehe Anja/Kathrin im Entscheidungsdoppel gegen die Spitzenpaarung der Bayern antraten. Hier ging man knapp mit 1:3 als Verlierer vom Tisch und das Spiel endete 8:8-Unentschieden. Somit stand man mit 2:4 Punkten als Drittplatzierter fest. Die Sieger aus Salzgitter holten souverän mit 6:0-Punkten den Wanderpokal vor dem Titelverteidiger aus Neumarkt (3:3-Punkte). Die Hamburger Vertreter gingen als Sieger der Herzen mit 1:5-Punkten als Vierter über die Ziellinie. Die Ergebnisse wurden zu später Stunde noch entsprechend ausgewertet und diskutiert. Im Laufe des Abends ergaben sich dann sehr interessante Kooperationsmöglichkeiten. So wurde eine Spielgemeinschaft Lokstedt/Neumarkt ins Spiel gebracht. Weiter könnten bald Hamburger Sponsoren den Neumarkter Verein mit Trikots, Anzügen und Umrandungen ausstatten. Man wird sehen was die weiteren Verhandlungen bringen werden…

Am Sonntag vormittag machten sich dann die Vereine allesamt Richtung Heimat auf. Der fahrradfahrende Sergey schaffte auf dem Rückweg „nur“ gute 130 km mit dem Drahtesel, um dann in einen Zug nach Hamburg einzusteigen.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem diesjährigen Ausrichter, vom MTV Salzgitter-Lichtenberg für die hervorragende Organisation und den reibungslosen Ablauf. Fotos (auch der vergangenen Jahre) sind hier zu finden: Fotos

Relegation um den Verbleib in der 1.Bezirksliga - 14.05.2017

Am Sonntag ging es im Schlussakt der Saison 2016/17 für erste Mannschaft in die Relegation um den Verbleib in der 1.Bezirksliga. Aufgrund des Rückzugs einer Mannschaft aus der 2.Bezirksliga musste man nur gegen ein Team antreten. Dies war jedoch mit dem TTV Radebeul eine denkbare schwere Aufgabe. Mit einem tschechischen sowie einem kolumbianischen Spitzenspieler im oberen Paarkreuz, die 2-3 Ligen höher sicherlich mehr gefordert wären, war die Favoritenrolle klar verteilt. Ungeachtet dessen wollte man einen guten Kampf liefern. Die Doppel zu Beginn zeigten dann, dass man nicht ohne Chance ist. Zwar mussten sich Sten/Christian gegen die beiden Spitzenakteure klar geschlagen geben. Martin/Daniel hingegen konnten nicht an die Doppelleistungen der letzten Punktspiel anknüpfen und verloren etwas unnötig mit 7:11 im fünften Durchgang. Auch Stephan/Mario kamen gegen das junge Doppel 3 der Radebeuler in den Entscheidungsdurchgang. Doch auch hier musste man den Gegnern zum Sieg gratulieren. Also 0:3 nach den Doppeln. Im oberen Paarkreuz standen Martin und Daniel nun vor schier unlösbaren Aufgaben. Martin war dann auch auf verlorenem Posten und verlor mit 0:3. Daniel kam überraschend gut in seine Partie und gewann den ersten Durchgang mit 12:10. Der zweite Satz verlief ebenfalls eng, diesmal jedoch mit dem besseren Ende für die gegnerische Nummer 1. Trotz guter Bälle war es Daniel nicht vergönnt in der Folge noch etwas zu reißen. Mit 1:3 musste er sich geschlagen geben. Sten war am Nebentisch nach gewonnenem drittem Satz mit 2:1 in Führung. Im vierten Durchgang führte er konstant mit 2-3 Punkte. Nach einer Auszeit zog sein Gegenüber noch an ihm vorbei und holte sich Satz 4. Auch im fünften Satz machte Sten schnell einen 5:0-Vorsprung klar, um ein paar Minuten später mit 8:10 zurückzuliegen. Doch mit abgeklärter Ruhe und etwas Glück gewann er noch mit 12:10 und das Spiel mit 3:2. Stephan kam nie richtig in sein Spiel und verlor mit 0:3. Auch Mario musste sich klar geschlagen geben. Christian hielt die Freitaler Hoffnungen jedoch am Leben. Dank einer klugen Leistung konnte er sich mit 3:1 durchsetzen. Nun ging es wieder gegen die osteuropäisch-südamerikanische Kombo der Radebeuler. Martin hatte im ersten Satz seine Chancen gegen den gegnerischen Spitzenspieler, konnte diese jedoch nicht konsequent ausnutzen. Am Ende setzte es eine 0:3-Niederlage. Daniel konnte auch im zweiten Einzel überraschend gut mithalten und konnte aufgrund einer guten Trefferquote einen Satz erkämpfen. Jedoch musste auch er die überragende Klasse seines kolumbianischen Gegenübers anerkennen und er verlor mit 1:3. Somit war der neunte Punkte für die Radebeuler eingefahren und das Spiel war beendet.

Mit 2:9 musste man sich erwartungsgemäß geschlagen geben. Was dies nun bedeutet, wird sich erst noch zeigen, da man auf die Ergebnisse aus den übergeordneten Relegationsspielen bzw. auf die Meldung anderer Vereine angewiesen ist, um in der 1.Bezirksliga zu verbleiben.

Die Freitaler Punkte erkämpften: Sten (1), Christian (1) Spielbericht

WICHTIG - 03.05.2017

Am Freitag den 05.05.2017 und am Dienstag den 09.05.2017 entfällt das Kinder-/Jugendtraining und das Erwachsenenetraining. Aufgrund von Prüfungen der Mittelschule die in der Turnhalle geschrieben werden.

Gruß
Der Vorstand

Niederlage im Abstiegsendspiel – Relegation dennoch erreicht - 09.04.2017

Am Samstag trat die erste Mannschaft bei Saxonia Freiberg an. Für die Gastgeber ging es darum, die (Abstiegs-)Relegation durch ein Unentschieden zu vermeiden. Die Freitaler mussten sowohl nach oben als auch nach unten schauen. Mit einem Sieg würde man der Relegation aus dem Weg gehen; bei Unentschieden muss man zwar in die Relegation, vermeidet aber den direkten Abstieg; bei einer Niederlage muss man auf den Konkurrenten von TTV Dresden schauen, die nur 2 Punkte hinter den Freitalern lagen. Es war also für Spannung gesorgt, sodass beide Teams in Bestbesetzung antraten. Die Eingangsdoppel verliefen allesamt deutlich. Martin/Daniel hatten ihre Gegenüber im Griff und gewannen 3:0, während Sten/Christian sich mit 0:3 geschlagen geben musste. Stephan/Mario konnten nur im ersten Durchgang mithalten. Am Ende musste man sich mit 1:3 geschlagen geben. Die ersten Einzelpartien verliefen dann sehr ernüchternd für den TTC. Daniel hatte keine Chance gegen die überragende Nummer 1 der Gastgeber. Martin hingegen war im vierten Satz bei 2:1-Satzführung und 7:3 auf der Siegerstraße, doch sein Freiberger Kontrahent kämpfte sich zurück und gewann schließlich mit 3:2. Stephan war nach seiner Verletzungspause ebenfalls auf gutem Wege. Eine 2:1-Satzführung konnte er jedoch ebenfalls nicht ins Ziel retten. Am Ende verlor er mit 2:3. Zwischenstand nun als 1:5 aus Freitaler Sicht. Sten ließ sich davon nicht beeindrucken. Er zeigte wie schon in den vergangenen Wochen eine starke Leistung und siegte mit 3:0. Mario hingegen musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Christian machte am Nebentisch einen souveränen Eindruck und hielt seinen Gegner mit 3:0 in Schach. 3:6 also zur Halbzeit. Im Anschluss gab es eine Punkteteilung im oberen Paarkreuz. Martin war ebenfalls mehr oder weniger chancenlos gegen den Freiberger Spitzenspieler, während Daniel am Nebentisch nach einigen Auf und Ab`s mit 3:2 die Oberhand behielt. Nun war Sten dran und auch er behielt die Nerven mit einem knappen 3:2-Erfolg. Man verkürzte nochmal auf 5:7. Sollte es hier die große Aufholjagd geben? Christian setzte den Aufwärtstrend fort und gewann sicher mit 3:0. Also nur noch 6:7. Stephan war ebenfalls drauf und dran seine guten Auftritte mit einem Sieg zu belohnen. Am Ende sollte es knapp mit 2:3 nicht reichen. Somit war klar, dass die Freitaler bestenfalls nur noch ein Unentschieden erreichen können. Mario lag dann im letzten Einzel schnell mit 0:2 zurück. Nun fand er jedoch die nötige Lockerheit und kam noch in den fünften Durchgang, in dem er sehr gut aufspielte und mit 10:8 in Führung ging. Ein vergebener Schuss und einen Fehlaufschlag später, stand es 10:10. Mit dem Momentum auf seiner Seite gewann der Freiberger Mannschaftskapitän dann auch noch die folgenden 2 Punkte, sodass Mario mit 10:12 verlor. Am Ende stand also eine 6:9-Niederlage und man wartete auf das Ergebnis des direkten Abstiegskonkurrenten von TTV Dresden. Schnell kam dann die Nachricht, dass diese ihr Spiel verloren hatten. Damit ist die erste Mannschaft bei der Relegation am 14.05. in Döbeln dabei. Trotz der Niederlage wurde die Punktspielsaison mit den Gastgebern bei böhmischen Trink- und Essspezialitäten in der Freiberger Innenstadt gemeinsam beendet und ausgewertet.

Die Freitaler Punkte erzielten: Martin (0,5), Daniel (1,5), Sten (2), Christian (2) Spielbericht
1/17 weiter »
Termine/Nächste Heimspiele
Punktspiele - Bezirk
Saison beendet
Punktspiele - Kreis
Saison beendet
Turniere/Termine
6-Städteturnier in Salzgitter
30.06. Abschlussgrillen
Sponsoren
Autohaus Jan Wirthgen
Wilsdruffer Straße 37
01705 Freital
Webseite
Bäckerei Langholz
Poisentalstraße 104
01705 Freital
Webseite
Ha-Wa Sicherheitstechnik
Wilsdruffer Straße 130
01705 Freital
Webseite
Ingenieurbüro Jeschke
Weißbachstraße 6
01069 Dresden
Webseite
Sanitär-Heizung-Dachklempnerei-Täubner
Zur Lessingschule 8a
01705 Freital
Webseite
Gasthof Poisental
Poisentalstaße 97
01705 Freital
Webseite
WG-Raschelberg eG
Webseite
Impressum | Login